5 Fragen an: General Managerin Miriam Stadler

General Managerin Miriam Stadler
General Managerin der Mein Schiff Flotte: Miriam Stadler

Künftig wollen wir im Mein Schiff Blog auch die Mein Schiff Crew an Bord und die TUI Cruises Mitarbeiter an Land näher vorstellen und einen Einblick in Ihre Arbeit ermöglichen. Denn genau diese Mitarbeiter machen die Wohlfühlreisen unserer Gäste erst möglich. Den Anfang macht Miriam Stadler, die zur Zeit als General Managerin auf der Mein Schiff 1 unterwegs ist.

Die gebürtige Slowakin hat an der Heinrich Heine Universität Düsseldorf ihren Abschluss Germanistik/Betriebswirtschaft und Finanzwesen  gemacht. Danach folgte eine Weiterbildung zur Hotelfachfrau. Seit Juni 2009 befährt die 38-jährige für TUI Cruises die Weltmeere. Für eine “Seefrau” hat sie übrigens interessante Hobbies: Bergsteigen und Gartenarbeit.

Als General Managerin ist sie die ranghöchste Mitarbeiterin an Bord, wenn es um den Hotelbereich geht. Sie trägt unter anderem die übergeordnete Verantwortung über das Housekeeping, die Restaurants und Bars und den Küchenbetrieb. Ihre Abteilung ist mit etwa 880 Mitarbeitern (von 1.000 Crewmitgliedern) die größte an Bord. Aber auch für Sie ist natürlich das Wort das Kapitäns Gesetz.

Miriam Stadler hat uns 5 Fragen beantwortet:

Was ist dein Lieblingsplatz an Bord und warum?
Die Aussichtsbar auf der Mein Schiff 1. Sie  ist ein toller Ort zum Entspannen, Zurückblicken und um die Ruhe des Meeres genießen.

Was ist dein absoluter Wohlfühlmoment an Bord und warum ist das so?
Wenn man glückliche Gäste trifft und sieht, wie sie unser Wohlfühlkonzept genießen. Dann bekommt man Bestätigung für guten Service, für die gute Arbeit des gesamten Teams.

Was war die kurioseste Situation während deiner Zeit an Bord?
„Kurios“ ist sehr schwierig zu beschreiben, oft sind das viel zu persönliche Sachen, die ich für mich selbst behalten möchte. Ich fand jedoch beide Full Metal Cruise-Reisen sehr faszinierend.

Welche Situation war in deinem Berufsleben die schönste und warum?
Als sich TUI Cruises 2011 dafür entschieden hat, mich in die Position des GM`s zu befördern. Es war die grösste Anerkennung meiner bisherigen Karierre.

Was ist das Beste an deinem Beruf und warum?
Ich habe in meinem Beruf eine ständige Abwechslung, immer neue Herausforderungen und keine Stereotypen im Job. Dazu ein tolles Team. Das Schiff ist unser zweites „zu Hause“ und man braucht eine gute Atmosphäre, Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung, um Erfolg zu haben.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.