Einmalige Einblicke – Die Arbeit im Krisenstab bei TUI Cruises

Wie viele andere Unternehmen auch, hat TUI Cruises einen fest installierten Krisenstab, der seine Arbeit nur in Krisensituationen aufnimmt. Die Ausbreitung der Corona-Pandemie wurde von den Leitern bereits im Januar als eine solche Krisensituation eingestuft. Wie der Krisenstab den vergangenen, aber auch aktuellen Herausforderungen begegnet, sehen Sie im Video.

Der nautische Flottendirektor Dennis Tetzlaff, der Leiter  Hafen- und Wechseltagsbetrieb Marcus Puttich sowie der Direktor Produktmanagement Denis Wiechert –  Diese drei Kollegen sind in der Krise an vorderster Front, sie leiten gemeinsam den Krisenstab bei TUI Cruises. Kein kleines Gremium, denn in einer solchen Ausnahmensituationen kommen mindestens 12 Kollegen aus verschiedenen Abteilungen zusammen, um den Herausforderungen der Krise gemeinsam zu begegnen.

Die dynamische Ausbreitung des Coronavirus beschäftigt den Krisenstab über Wochen. So ordneten die Leiter schon sehr früh zusätzliche Präventionsmaßnahmen an, setzen den hohen Hygienestandard an Bord auf das nächste Level und entwarfen stets auf die aktuelle Lage angepasste Gesundheitsfragebögen für Gäste und Crew. Am Ende reagierten sie ebenso schnell wie präzise auf die sehr spontanen und willkürlichen Einreiseverschärfungen der einzelnen Häfen.

In den letzten Wochen war der Krisenstab primär dafür verantwortlich, dass alle  Gäste und ein Teil der Crew sicher nach Hause fliegen konnten. Nun ziehen die Krisenstabsleiter die Schiffe Richtung Europa, um hier den Betrieb wieder aufzunehmen, sobald es die globale Lage erlaubt.

Wohin fahren Schiffe? Wie lange sind diese autark? Wie geht es der Crew? Und wann können wir endlich wieder reisen? Unsere Krisenstabsleiter haben auf – fast – alle Fragen eine Antwort. Schauen Sie ihnen gern selbst bei der Lösung von täglich neuen Herausforderungen im Video über die Schulter.

17 Kommentare

  • Richard Plass sagt:

    Bis wann gibt es die Rücküberweisung der ausgefallenen Kreuzfahrt vom 16.März bis 23.März 2020 ” Dubai und Oman ” ?

  • Heinz Verfürth sagt:

    Ich habe eine Kreuzfahrt von Kiel nach St.Petersburg am 25.6.2020 gebucht. ( Mein Schiff 6 )
    Wird diese stattfinden oder verlegt?
    Wann bekomme ich Bescheid?.
    Mit freundlichen Grüßen
    H.Verfürth

  • Klaus Ochler sagt:

    Wann beschließt der Krisenstab die Rückzahlung meiner 5.000,00 Euro. Meine Zahlung wurde sehr pünktlich von TUI abgebucht. Nun sind breits 4 Wochen nach Absage der Tour vergangenen . Über eine Rückbuchung des Geldes habe ich noch nichts gehört.

  • Zorn Martina sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    leider müssen wir feststellen, daß es mit der Kundenfreundlichkeit bei Tui Cruises nicht weit her ist. Man hat einfach den Stecker gezogen und lässt die Kunden im Stich.
    Unsere Reise wurde von Ihnen storniert .
    Seit diesem Zeitpunkt ist es nicht möglich in Ihrem Unternehmen eine kompetente Aussage über die uns, gesetzlich innerhalb von 14 Tagen zustehende Rückzahlung des Reisepreises ,zu erhalten . Statt dessen werden Schreiben und Anfragen unseres Reisebüro Partners unzureichend beantwortet. Das heißt geltendes deutsches und europäisches Recht wird von Ihnen ignoriert.
    Sieht so Ihre Strategie aus, um Kunden zu halten? Nein, man hofft auf eine rückwirkende Gesetzesänderung, also Kunden solange ignorieren , Erreichbarkeit abstellen !
    Wir fordern Sie auf, den uns zustehenden Reisepreis unverzüglich zurück zu erstatten!

  • Hans-Joachim Gaul sagt:

    Uns interessiert als Frühbucher der Kreuzfahrt Mein Schiff 1
    OSTSEE MIT ST.PETERSBURG am 17.5.-25.5.ob diese Fahrt stattfindet.
    Als älteres Ehepaar interessiert uns dies sehr.

  • Friedemann Urban sagt:

    Hallo.
    Wann kann denn überhaupt noch eine Seereise stattfinden. Mittlerweile geht man davon aus, dass in absehbarer Zeit (vielleicht wenn alles gut geht nach dem Sommer?) nur alles noch mit “Sicherheitsabstand” evtl. möglich sein könnte.
    Dies ist natürlich auf einem Schiff praktisch ja unmöglich. Wie und wann soll das gehen ?
    Bin mal auf Ihre Antwort gespannt.
    Danke.

  • bettina Gabriele Weben sagt:

    Ich fahre schon so lange mit meinem Mann auf dem Wasser. Insgesamt waren wir 13 Mal auf einem Schiff. Mein Schiff und Aida. Im Mai vorigen Jahres ist mein Mann gestorben und ich müsste alleine fahren. Ich würde es tun, aber wenn man alleine fährt, kann man das nicht bezahlen. Das ist fast soviel wie zwei. Gibt es da nicht auch mal Angebote und Rabatte? Ich würde so gerne mal wieder auf Mein Schiff.
    Schöne Ostertage, trotz Krise

    Bettina Weben

  • Marion Berger sagt:

    Liebes Team, wir danken euch für euren Einsatz und hoffen bald wieder an Bord sein zu dürfen um eine eurer wunderschönen Reisen zu genießen.
    Bis (hoffentlich) bald!!!

  • Manus Anne und Jürgen sagt:

    Hallo Liebe Mitarbeiter von Tui Cruises, ja so eine Situation hat wohl noch keiner in den letzten Jahren erleben müssen. Wir als Gäste Freuen uns das es auch Euch allen hoffentlich Gut geht und ihr als TUI Cruises so für Eure Mitarbeiter in der jetzigen Zeit da seit. Wir haben es auch garnicht anders erwartet. 😊😊 Bleibt alle Gesund und hoffentlich bis Bald auf unseren gebuchten Reise am 2.11 auf der Mein Schiff 1 ab New York. Eure Anne und Jürgen Manus

  • Uwe Feddersen sagt:

    wir,meine Frau,unsere Tochter und Schwiegersohn waren vom 8.3.-15.3 auf der
    Mein Schiff 3 und machten die Kreuzfahrt Kanarische Inseln mit. Meine Frau und ich fuhren jetzt zum 3.mal mit der Mein Schiff unsere Tochter und Schwiegersohn waren jetzt zum 12.mal an Bord der Mein Schiff.Leider konnten wir auf dieser Fahrt nur 2 Häfen anlaufen(Funchal und La Palma)
    die anderen waren durch die Coronakrise schon gesperrt.
    Ich muß hier der gesamten Crew (vom Küchenjungen bis zum Kapitän ein großes Lob aussprechen.Wir wurden auf dem Rest der Reise ständig Informiert wenn es was Neues gab.
    Besonderes Lob an Kapitän Christian Lerche mit seiner ruhigen Art.
    Die gesamte Crew war ständig bemüht uns die letzten Tage der Reise so angenehm wie möglich zu machen und hat es auch geschafft.
    Herzlichen Dank dafür
    und bis bald auf der Mein Schiff
    mit freundl. Grüßen
    Uwe Feddersen

  • Thomas Schiersch sagt:

    Hallo Ihr Lieben.
    Wir hoffen dass alle gesund bleiben und freuen uns schon jetzt auf die nächste Kreuzfahrt mit mein Schiff. Wir sind dabei!!!

  • Walter sagt:

    kritische Lage.Nur traurig das sie auf Kosten derTeilnehmer ausgetragen wird.Das Niveau von Mein Schiff geht somit immer weiter zuzück,wenn ich auf unsere Erste Fahrt mit MS2 (Jungfernfahrt nach Norwegen zurückblicke….

  • JJ sagt:

    Sie sollten sich was schämen die Kunden nich zeitig zu informieren und sich selbst 4 Wochen vor Abfahrt nicht dazu durchzuringen abzusagen. Fazit nach vielen Fahrten mit TUI. Die noch ausstehende Reise “ausbaden” und dann nie mehr TUI. ” Auch andere Väter haben schöne Töchter”

  • Familie Weinhold sagt:

    Hallo, auch uns hat es am 12.3.2020 getroffen, waren gerade auf Teneriffa gelandet und auf „Mein Herz“ eingecheckt , als am nächsten Tag der Bescheid kam, dass es am 14.4.2020 zurück geht.
    Es wäre unsere 5.Kreuzfahrt mit TUI Cruises gewesen!
    Wir danken TUI für die schnelle und richtige Entscheidung uns
    nach Deutschland zurückzufliegen.
    Wir hoffen und wünschen uns, dass wir im nächsten Jahr wieder ihre Gäste sein dürfen.
    Nochmal Dankeschön an Alle🙏

  • H J Schneider sagt:

    Findet die Reise im Juni nach Norwegen statt? Was passiert mit der anzahlung wenn diese nicht durchgezwird?

  • Renate Colell sagt:

    Hallo wir waren letzten Dezember an Bord und es war zauberhaft bei Euch .Die Kanaren waren sehr schön und ihr habt uns verwöhnt.Lieben Dank dafür.Schön zu hören das es euch allen gut geht.Eure Fans Renate und Kerstin.

  • Dirk und Manuela Abdinghoff sagt:

    Liebes TUI Cruises Team,
    bitte haltet durch in dieser Zeit des “Umsturzes aller Verhältnisse”. Wir können die großen Sorgen um die Existenz der gesamten Reisebranche inkl. der vielen Reisebüros nur allzu gut nachvollziehen!
    Gleichzeitig wünschen wir uns mehr Augenmaß und Verständnis der enttäuschten Kunden die noch keine Rückzahlung erhalten haben.
    So eine globale Krise war nicht im Ansatz vorherzusehen und ist auch in dieser Wucht noch nie dagewesen!
    Unsere Reise im März ist ebenfalls ausgefallen und wir freuen uns jetzt schon riesig wenn es dann wieder – wahrscheinlich mit Einschränkungen- losgehen kann.
    Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit, dass wir den Reisepreis “stunden” und mit der nächsten Reise verrechnen können. Wir hoffen sehr, dass sich die Corona-Lage weltweit schnellstmöglich wieder entspannt und es den Krisenmanagern gelingt ein schlüssiges und erfolgreiches Konzept für eine Wiederaufnahme des Schiffsverkehr zu erarbeiten, damit Schritt für Schritt mit der nötigen Sorgfalt der Reisegäste und Crew eine Normalität zurückkehren kann.
    Wir drücken fest die Daumen und bleiben auch weiterhin große Mein Schiff Fans.
    Schiff ahoi und bleiben Sie alle gesund! Hoffentlich bis bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.