Mein Schiff Urlaubsheld des Monats: Michael Louis

Unser Urlaubsheld des Monats ist Michael Louis aus der SPA & Meer – Rezeption auf der Mein Schiff 1. Wie Michael einem Gast die Reise gerettet hat und warum ihm die Arbeit an Bord so viel Freude bereitet, lesen Sie im heutigen Blogpost.

Ein Gast stürzte zu Beginn der Reise im Treppenhaus und brach sich das rechte Bein, das linke war verstaucht. Ihre rechte Hand konnte sie aufgrund einer vorherigen OP bereits nicht belasten. Die Dame war nun auf den Rollstuhl angewiesen, hatte starke Schmerzen und wusste sich nicht richtig fortzubewegen. Ihre Freundin und Begleitperson hatte im SPA Bereich eine Massageanwendung und erzählte von diesem Vorfall, während eines kleinen Gesprächs mit dem Rezeptionisten Michael Louis. Der gelernte Sport-Physiotherapeut hatte großes Mitleid mit der betroffenen Dame und lud sie zu einem Gespräch in den SPA & Meer Bereich ein. Da es offiziell keinen Physiotherapeuten an Bord gibt, hat er sich der Dame angenommen und ihr ein paar Tricks und Tipps gezeigt, wie sie sich am besten selbstständig auf der Kabine fortbewegen kann. Außerdem zeigte er ihr, wie sie ihren Körper am besten be- bzw. entlasten kann und führte einige Tage Physiotherapie mit ihr durch. Die Dame kam schon am darauffolgenden Tag zur Rezeption um zu berichten, dass sie viel weniger Schmerzen hatte und Michael ihr eine große Hilfe war. Am Ende der Reise kam die Dame noch einmal an die SPA & Meer Rezeption um sich dafür zu bedanken, dass Michael ihr die Reise erträglicher gemacht hat. Sie ist fest davon überzeugt, dass sie ohne ihn und seine Anwendungen nicht so gut in der Lage gewesen wäre am Ende der Reise halbwegs eigenständig die Rückreise anzutreten.

Urlaubsheld Michael Louis an seinem Arbeitsplatz: Der SPA & Meer – Rezeption.

Der Urlaubsheld ist die Extrameile gegangen und hat einem Gast damit eine große Freude bereitet. Mehr zu seinem Job und dem Leben an Bord hat uns Michael im Interview verraten:

Was bedeutet es für Dich auf der Mein Schiff zu arbeiten?

Nach mittlerweile 5,5 Jahren ist die Mein Schiff Flotte wie mein zweites Zuhause geworden. Ich freue mich immer wieder nach meinem Urlaub zurück zu kommen.

Was ist Dein Lieblingsplatz an Bord?

Natürlich mein Arbeitsplatz ;-)… Scherz beiseite. Die Arena finde ich ein absolutes Highlight. Hier kann ich in meiner Freizeit Fußball spielen oder anderen sportlichen Aktivitäten nachkommen.

Was ist Dein Wohlfühlmoment an Bord?

Aufgrund des guten Schnitzels ist es an Bord der Mein Schiff 1 das Esszimmer.

Was ist das schönste an Deinem Beruf?

Menschen helfen zu können. Mit relativ wenigen Handgriffen kann man ihnen in kurzer Zeit helfen, ob durch Schmerzlinderung oder erneute Mobilität. Auch wenn ich jetzt an der SPA Rezeption arbeite, springe ich aus genau diesen Gründen bei Härtefällen immer wieder gern ein.

Was war Dein schönstes Erlebnis mit Gästen und/oder Kollegen an Bord?

Da gab es in 5,5 Jahren schon viele schöne Geschichten. Besonders schön ist tatsächlich die jetzige Geschichte, weshalb ich auch Urlaubsheld geworden bin. Die Dame hat mich nach ihrer Heimreise ebenfalls kontaktiert, sich nochmals bedankt und mir erzählt, dass unsere eingeleiteten Maßnahmen sehr erfolgreich waren und sie dadurch einen angenehmen Rückflug hatte. Auch hat es mich sehr gefreut, dass sie trotz ihrer schlimmen Verletzung doch noch ihren Urlaub bei uns an Bord genießen konnte.

Wie ist es für Dich Urlaubsheld der Mein Schiff Flotte zu sein?

Das kann ich gar nicht beschreiben. Ich war und bin immer noch total überrascht und kann es noch gar nicht fassen!

Michael kommt aus Ulm, hat 2004 sein Staatsexamen zum Physiotherapeuten abgeschlossen und später neben diversen Fortbildungen, eine Weiterbildung zum Sport-Physiotherapeuten absolviert. Nach einigen Jahren Berufserfahrung an Land hat es ihn zur Abwechslung auf See gezogen. Seitdem ist er für die Mein Schiff Flotte in unterschiedlichsten Positionen tätig. Vom Physiotherapeuten zum Vitalcoach bis hin zum SPA Rezeptionisten hat er schon viele Positionen durchlaufen. In seiner Freizeit liest er nicht nur sehr gerne, sondern spielt auch leidenschaftlich gerne Fußball. Reisen und ferne Orte kennen zu lernen gehört für ihn ebenso zu seinen Lieblings-Freizeitbeschäftigungen wie auch Zeit mit seiner Familie und Freunden zu verbringen.

v. l. n. r.: Kapitän Jens Troier, Spa-Sport-Manager Melanie Kleint, Urlaubsheld Michael Louis, HR-Manager Kathrin Lackemann, General Manager Michael Strauss und Hotel Manager Peter Haslinger

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.