Gastbeitrag: Entdecken Sie den zauberhaften Orient und seine atemberaubenden Metropolen

Die Scheich-Zayid-Moschee in Abu Dhabi

Mein Name ist Lena Pommerehne und ich arbeite als Ausflugsexpertin auf der Mein Schiff 5, die in den kommenden Wintermonaten durch den beeindruckenden Orient kreuzt. Im Folgenden möchte ich Ihnen meine persönlichen Highlights und Tipps für eine Reise auf der Mein Schiff Flotte ins Morgenland vorstellen.

Ausflugsexpertin Lena Pommerehne beim Landgang im Orient

„Salam Aleikum“ – und der Angesprochene antwortet „Ma Aleikum Salam“ – Übersetzt heißt dies „Der Friede sei mit euch“; die typisch arabische Begrüßung und meist die ersten Wörter, die man auf Arabisch lernt. 

Nach einer erlebnisreichen Überfahrt durch den Suezkanal hat die Mein Schiff 5 sicher das östlichste Land der arabischen Halbinsel, den Oman, erreicht. Der Oman wird seit 45 Jahren von Sultan Qaboos bin Said Al Said regiert. Dieser hat die Entwicklung des Omans in den letzten Jahrzenten enorm vorangetrieben, weshalb er bei den Einheimischen sehr beliebt ist und sein Abbild an und in vielen Gebäuden im Sultanat zu finden ist. In Muscat wird man bereits während der beeindruckenden Hafeneinfahrt durch die schroffe Gebirgslandschaft von einem überdimensionalen Weihrauchbrenner begrüßt. Der Geruch ist allgegenwärtig und gehört zu dem typischen Flair im Orient einfach dazu.

Fjordlandschaft bei Khasab im Oman

Muscat – wie in 1.001 Nacht

Der erste Stopp, nur circa 20 Minuten zu Fuß vom Hafen entfernt, ist meist der Muttrah Souk. Der älteste Basar des Landes gilt gleichzeitig auch als einer der schönsten und noch traditionellsten im Orient. Die Waren reichen von Gold- und Silberwaren, Textilien, Parfüm, Gewürzen, Souvenirs bis hin zum Weihrauch. Auch sehr zu empfehlen ist ein frischer Mangosaft, wie er in vielen kleinen Cafés rund um den Souk angeboten wird. Auf dem Souk findet man übrigens nicht nur Touristen, auch die Einheimischen kaufen dort alles, was sie zum Leben benötigen. Um ein gutes „Geschäft“ zu machen, sollten Sie jedoch beachten, dass die Preise auf jeden Fall verhandelt werden müssen. Gehen Sie nie direkt auf das erste Angebot der eifrigen Händler ein.

Ein weiteres Highlight in Muscat ist die Sultan Qaboos Moschee, die größte des Landes. Dort finden bis zu 20.000 Gläubige Platz. Abgesehen vom Freitag kann die Moschee vormittags auch von Nicht-Muslimen von innen besichtigt werden. Jedoch sollte dazu unbedingt die Kleiderordnung beachtet werden. Anders als bei uns in Europa ist lange Kleidung für alle sowie das obligatorische Kopftuch für Frauen Pflicht. An die lange Kleidung muss man sich bei der aktuellen Wärme außerhalb der klimatisierten Gebäude jedoch erst einmal gewöhnen. Die örtlichen Reiseleiter haben uns jedoch gesagt, dass die Temperaturen in den kommenden Wochen noch angenehmer werden sollen. Im hiesigen Winter beträgt die Durchschnittstemperatur dann angenehme 20 bis 25 Grad. Dies lädt auf jeden Fall zu einem entspannten Strandtag ein. Die hellen Sandstrände im Oman werden auch die „Strände des Orients“ genannt. Mit etwas Glück können Sie zum Beispiel bei einer traditionellen Dhaufahrt sogar Delphine beobachten.

Mit Glück erhascht man einen Blick auf die Delphine

Dubai – Superlative soweit das Auge reicht

Angekommen in Dubai begrüßt uns schon die beeindruckende Skyline Dubais. Das höchste Gebäude der Welt, der „Burj Khalifa“, ragt mit seinen 828 Metern Höhe inmitten all der anderen Gebäude deutlich heraus. Von der Aussichtsplattform „AT THE TOP“ in der 124. Etage präsentiert sich ein atemberaubender Ausblick auf die Stadt der Superlative.

Stadtpanorama von Dubai mit dem Wolkenkratzer „Burj Khalifa“

Abu Dhabi, die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate

Anschließend ging es für uns weiter ins Nachbaremirat Abu Dhabi. Häufig denkt man bei den Vereinten Arabischen Emiraten automatisch an Dubai. Dabei ist Abu Dhabi die Hauptstadt und auch das reichste aller sieben Emirate. Besonders beeindruckend und schwer in Worte zu fassen ist die Scheich Zayed Moschee. Sie ist ein Muss für alle Besucher, die die Stadt zum ersten Mal besuchen. Beim Betreten der Moschee werden Sie sich wie in einem Märchen aus 1.001 Nacht fühlen: Funkelnde Swarovski-Kristalle, mit Blattgold überzogene Ornamente, ein riesiger handgewebter Teppich und der größte Kronleuchter der Welt erwarten Sie. Für die gesamte Konstruktion wurden nur hochwertigste Materialen verwendet und die Baukosten beliefen sich auf unfassbare 545 Millionen US-Dollar.

Ein absolutes Muss: die Scheich Zayed Moschee in Abu Dhabi

Seit diesem Jahr zum ersten Mal für die Öffentlichkeit zugänglich, ist der Präsidentenpalast „Qasr al Watan“, was wörtlich übersetzt der „Palast der Nationen“ bedeutet. Dieser ist mindestens genauso beeindruckend wie die Scheich Zayed Moschee und Sitz des Kabinetts der Vereinigten Arabischen Emirate und des Obersten Gerichtshofs.

„Shukran“ und „Ma´a salama“ aus dem Orient

Zusammenfassend können wir berichten, dass wir aus dem Staunen hier im Orient oft nicht mehr herauskommen, dass die Menschen unglaublich gastfreundlich sind und das Wetter wunderbar angenehm ist. „Shukran“, vielen Dank, für das Lesen und „Ma´a salama“, dies heißt „Auf Wiedersehen“ auf Arabisch. Wir freuen uns auf die kommenden Monate mit der Mein Schiff 5 im Orient und werden bestimmt noch viele weitere arabische Wörter lernen und Highlights erleben dürfen.

Interessante Links rund um die Mein Schiff Flotte

Hat Sie auch das Kreuzfahrtfieber gepackt und wollen Sie die Mein Schiff Flotte kennen lernen? Mach mal blau! Hier können Sie sich über die Kreuzfahrten  von TUI Cruises informieren und direkt Ihre Kreuzfahrt buchen: Seereisen mit TUI Cruises

Oder haben Sie bereits eine Reise gebucht? Dann empfiehlt es sich im Vorwege im Bereich Meine Reise Ihren Lieblingsausflug, den Platz im exklusiven Restaurant oder Ihre Lieblingsanwendung im SPA zu reservieren (ab vier Monate vor Reisebeginn): Reservierung vornehmen

Haben Sie Lust, einen Reisebericht für den Mein Schiff Blog zu verfassen? Melden Sie sich bei uns: Gastautoren gesucht

Die neuesten Informationen über TUI Cruises und die Mein Schiff Flotte bekommen Sie über unsere Social Media-Kanäle:

Website: www.tuicruises.com
Reinschauen: www.tuicruises.com/blog
Fan werden: www.facebook.com/MeinSchiff
Folgen: www.twitter.com/tuicruises
Inspirieren lassen: www.instagram.com/meinschiffofficial

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.