Die grüne Kabine an Bord der Mein Schiff Flotte

TUI Cruises setzt auch in der Kabine auf Nachhaltigkeit: Bereits bei der Ausstattung wurde auf nachhaltige Materialien geachtet. So stammt das Holz in der grünen Kabine aus verantwortungsvoller Forstwirtschaft.

Einblick in eine der von der Star-Designerin Patricia Urquiola eingerichteten Suiten auf der neuen Mein Schiff 1
Auch bei den Kabinen und Suiten wurde Wert auf Nachhaltigkeit gelegt.

Auf der Mein Schiff 1 und Mein Schiff 2 geht TUI Cruises noch einen Schritt weiter: Die Textilien sind in allen Kabinen und Suiten aus Bio-Baumwolle – Handtücher und Bettwäsche genauso wie der Bademantel. Die verwendete Bio-Baumwolle ist GOTS- und Fairtrade zertifiziert.

Aus Bio-Baumwolle: Die Bademäntel auf der Mein Schiff 1 und Mein Schiff 2

„Ich schütze die Umwelt im Schlaf“ – hört sich nach einem Traum an? Mit dem neuen Bettwäschewechsel-Konzept ist genau das möglich. Nach vier Tagen wird eigentlich in jeder Kabine die Bettwäsche gewechselt. Diese wird gewaschen und gemangelt. Dabei werden Wasser, Strom und Waschmittel verbraucht. Platziert der Gast einen Magneten, der in seiner Kabine liegt über seinem Bett, stoppt er dieses Vorgehen und schützt damit die Umwelt. Denn wie immer gilt: auch kleine und einfache Maßnahmen machen in der Summe einen großen Unterschied.

Interessante Links rund um die Mein Schiff Flotte

Weitere Informationen zum Thema Umweltschutz finden Sie auf unserer Website: https://www.tuicruises.com/nachhaltigkeit

Die neuesten Informationen über TUI Cruises und die Mein Schiff Flotte bekommen Sie über unsere Social Media-Kanäle:

Website: www.tuicruises.com
Reinschauen: www.tuicruises.com/blog
Fan werden: www.facebook.com/MeinSchiff
Folgen: www.twitter.com/tuicruises
Inspirieren lassen: www.instagram.com/meinschiffofficial



    3 Kommentare

    • Gertraud Knasmüller sagt:

      Es ist sehr erfreulich dass Sie bei den Kabinen und bei Ihren Schiffen Wert auf Umweltschutz legen.
      Umso befremdlicher finde ich dass das Rauchen auf den Balkonen bei Ihrer Flotte
      immer noch gestattet ist.

    • Simone Bühring sagt:

      Sehr löblich, diese Maßnahmen! Aber leider noch lange nicht ausreichend! Ganz wichtig ist es, die Nespresso-Maschinen aus den Kabinen zu entfernen, da die vielen Alukapseln eine unglaubliche Müll-Sünde sind! Lieber pro Person und Tag einen Gratis-Kaffee in der Caffee-Lounge oder etwas ähnliches in das All-inclusive-Paket aufnehmen! Und wenn schon fair trade: es wird Zeit die Billig-Flagge zu wechseln und die Mitarbeiter, angefangen beim Reinigungspersonal und den Beschäftigten hinter den Kulissen, angemessen zu entlohnen!
      Ab wann stellen Sie auf biologisch hergestellte Lebensmittel um? Und wenn Sie weiter mit Schweröl fahren, Feinstaub ungefiltert ausblasen und nicht auf Landstrom umstellen, nützt auch die „grünste“ Kabine leider nichts. Nicht, dass Sie mich mißverstehen: ich bin ein echter Mein Schiff Fan und schon 4x mit Ihnen gefahren. Aber von Anfang an hat die Umweltverschmutzung mein Gewissen arg belastet und die Verbesserungsschritte die Sie machen, sind einfach zu klein. Ich kann Sie eher nur als Greenwashing interpretieren. Eine neue Reise kann ich leider erst wieder buchen, wenn TUI Cruises drastische Verbesserungen vornimmt, die Vorbildcharakter haben! Schade!

      • Liebe Frau Bühring,

        vielen Dank für Ihren Kommentar und Ihre Hinweise. Wir sind überzeugt davon, dass wir bereits viel tun und auch in Zukunft noch immer mehr tun werden. Schon jetzt haben wir die momentan umweltfreundlichste Flotte der Branche. Wir hoffen, dass wir Sie auch wieder von uns überzeugen können. LG

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.