Mein Schiff Bordhospital: Im Notfall bestens versorgt

Für den Gast im Einsatz: Die Bordärzte der Mein Schiff Flotte
Für den Gast im Einsatz: Die Bordärzte der Mein Schiff Flotte

Urlaub, Sonne, Erholung, da mag man nicht an Krankheit denken. Doch auch in dem Fall, sind die Gäste der Mein Schiff Flotte bestens versorgt.

Es ist beruhigend, wenn auch auf einem Kreuzfahrtschiff eine Erstversorgung wie in Deutschland gewährleistet ist. Angelina Koehler ist bei TUI Cruises für die Bordhospitäler an Bord der Mein Schiff Flotte zuständig. Zusammen mit ihrem Team koordiniert sie die Einsätze des medizinischen Personals und sorgt für die Weiterentwicklung der Angebote an Bord. Unter anderem konnt sie das renommierte Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) für das Thema Teleradiologie als Kooperationspartner mit „ins Boot“ holen.

Kooperationspartner: UKE Radiologie und TUI Cruises
Kooperationspartner: UKE Radiologie und TUI Cruises

Im Interview erzählt die Leiterin der medizinischen Abteilung von TUI Cruises mehr über die Gesundheitsversorgung an Bord.

Was steckt hinter der Kooperation mit dem UKE?

Mit dieser Kooperation haben wir zusätzliche Fachexpertise an Bord der Mein Schiff Flotte gebracht. Weltweit werden Röntgenbilder verschlüsselt
von den Bordhospitälern zur Radiologie des UKE an Land versendet, wo Spezialisten rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr eine Zweitbefundung innerhalb von nur 30 Minuten an das Team des Bordhospital zurücksenden. Durch die Einführung der Teleradiologie erhöhen wir die diagnostische Qualität.

Warum ist das für die Ärzte an Bord so wichtig?

Die Arbeit als Schiffsarzt ist herausfordernd. Als Mediziner muss man breit aufgestellt sein, um allen Krankheitsbildern an Bord gerecht werden zu können. Heutzutage werden Röntgenbilder ausschließlich beim Radiologen
erstellt und befundet. Durch die Expertise des UKE kann man von einer Win-win-Situation für beiden Einrichtungen sprechen, von der insbesondere unsere Patienten an Bord profitieren.

Wie groß ist das medizinische Team an Bord eines Schiffes?

Um qualifizierte medizinische Versorgung an Bord der Mein Schiff Flotte sicherzustellen, ist ausschließlich deutschsprachiges Fachpersonal eingestellt, das nach modernsten Diagnostik-, Behandlungs- und Sicherheitsstandards ausgebildet ist. Es sind stets zwei Fachärzte mit Zusatzqualifikation Rettungsmedizin sowie zwei Gesundheits- und Krankenpfleger und eine Medical Assistant an Bord. Diese Betreuung garantiert TUI Cruises weltweit und rund um die Uhr.

Welche Ausstattung hat die Krankenstation? Ist eine stationäre Behandlung möglich?

Unsere Bordhospitäler sind mit modernstem Equipment sowie mit einem Labor, einer digitalen Röntgeneinheit, einem OP für kleinchirurgische Eingriffe und sogar einer voll ausgestatteten Intensivstation, die einer Notfallambulanz eines deutschen Krankenhauses entspricht, ausgestattet. Neben der Notfallversorgung bieten wir ebenfalls deutsche Qualitätsmedikamente an und halten eine bestausgestattete Bordapotheke für die größtmögliche Sicherheit unserer Patienten vor.

Medizinisch gut versorgt bei den Bordärzten der Mein Schiff Flotte
Medizinisch gut versorgt bei den Bordärzten der Mein Schiff Flotte

Die Gäste sind also im Notfall bestens versorgt. Wenn allerdings weitere diagnostische Schritte durchgeführt werden müssen oder abzusehen ist, dass der Patient die Reise aus medizinischen Gründen beenden muss, wird eine Ausschiffung organisiert. Diese findet – abhängig von der Position des Schiffes und dem Zustand des Patienten – zur See per Rettungsboot oder Helikopter oder per Ambulanz im nächsten Hafen statt.

Was sind die häufigsten Beschwerden an Bord?

Die häufigsten Beschwerden sind grippale Infekte, Erkrankungen der oberen Atemwege und Seekrankheit.

Haben Sie eine Empfehlung für die Gäste?

Ich rate allen Gästen dazu, eine private Auslandskrankenversicherung abzuschließen. So können sämtliche Kosten für die medizinische Behandlung an Bord, außerplanmäßige Krankenhausbehandlungen und
Verlegung aus dem Ausland in ein deutsches Krankenhaus übernommen werden. Dabei ist zu beachten, dass nicht jede Versicherung die Kosten für chronische Erkrankungen, die im Ausland behandelt werden müssen,
übernimmt. Zudem ist es empfehlenswert, Medikamente für einige Tage im Handgepäck mitzunehmen. Nicht jedes Medikament ist weltweit in gleicher Dosierung erhältlich. Bei chronischen Krankheiten bitte immer Informationen über die Leistungen des Bordhospitals über die Reederei einholen, denn nicht alle erforderlichen Therapien können an Bord sichergestellt werden.

Für Notfälle gerüstet: Das Bordhospital der Mein Schiff
Für Notfälle gerüstet: Das Bordhospital der Mein Schiff

SPRECHZEITEN:
Täglich von 09:00 bis 11:00 Uhr und von 18:00 bis 20:00 Uhr (im Notfall
auch außerhalb der Sprechzeiten).

NOTFALLTELEFON:
Im Notfall ist das medizinische Team 24 Stunden am Tag über die Rezeption unter 55555 erreichbar.

KOSTEN:
Der Besuch des Hospitals ist eine exklusive und privatärztliche Leistung
im Ausland, die nicht nach der Gebührenordnung für Ärzte fakturiert wird. Es empfiehlt sich vor Antritt der Reise eine Auslandskrankenversicherung
abzuschließen.

Interessante Links rund um die Mein Schiff Flotte

Hat Sie auch das Kreuzfahrtfieber gepackt und wollen Sie unsere Fahrtgebiete und die Mitglieder der Mein Schiff Flotte kennen lernen? Hier können Sie sich über die Kreuzfahrten von TUI Cruises informieren und direkt Ihre Kreuzfahrt buchen: Seereisen mit TUI Cruises

Oder haben Sie bereits eine Reise gebucht? Dann empfiehlt es sich im Vorwege im Bereich Meine Reise Ihren Lieblingsausflug, den Platz im exklusiven Restaurant oder Ihre Lieblingsanwendung im SPA zu reservieren (ab vier Monate vor Reisebeginn): Reservierung vornehmen

Haben Sie Lust, einen Reisebericht für den Mein Schiff Blog zu verfassen? Melden Sie sich bei uns: Gastautoren gesucht

Die neuesten Informationen über TUI Cruises und die Mein Schiff Flotte bekommen Sie über unsere Social Media-Kanäle:

Website: www.tuicruises.com
Reinschauen: www.tuicruises.com/blog
Fan werden: www.facebook.com/MeinSchiff
Folgen: www.twitter.com/tuicruises
Inspirieren lassen: www.instagram.com/meinschiffofficial

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.