TUI Cruises Patenschaft: Mein Schiff Kapitän Todd Burgman radelt für den guten Zweck

Auf Fahrradtour nach Mallorca: Kapitän Burgman und Freundin Nira Halfpap
Auf Fahrradtour nach Mallorca: Kapitän Burgman und Freundin Nira Halfpap

Normalerweise ist der Arbeitsweg von Kapitän Todd Burgman (lesen Sie hier ein Porträt über ihn) nicht weit. Raus aus der Kabine, einen Schritt nach rechts und schon steht er auf der Brücke. Doch diesmal hat der TUI Cruises Kapitän die „Anreisezeit und –strecke“ deutlich erhöht. Rund 2.800 Kilometer und mehrere Wochen auf dem Rücken seines Fahrrades wird es dauern, bis er am 6. Juli seinen Arbeitsplatz am Kommandostand der Mein Schiff 6 auf Mallorca einnehmen wird.

Die Mein Schiff 6 von TUI Cruises

Die Mein Schiff 6 von TUI Cruises

Am 12. Mai, einen Tag nach der Taufe der Mein Schiff 1, ist er zusammen mit Freundin Nira Halfpap (die auch an Bord der Mein Schiff Flotte arbeitet) in Hamburg losgeradelt – und zwar für den guten Zweck: Für jeden gefahrenen Kilometer spendet TUI Cruises einen Euro. Das Geld kommt dem TUI Cruises Patenschaftsprojekt zu Gute, welches jedes Jahr von den Mitarbeitern der Reederei bestimmt wird. 2018 gehen die Spenden an den Hamburger Hospiz e.V., einer Einrichtung, die sich für einen würdevollen Umgang mit Abschied nehmenden Menschen, also auch Angehörigen und Hinterbliebenen einsetzt.

Auf Fahrradtour nach Mallorca: Kapitän Burgman und Freundin Nira Halfpap

Auf Fahrradtour nach Mallorca: Kapitän Burgman und Freundin Nira Halfpap

„Die Idee meine Radtour mit dieser Spendenaktion zu verbinden, berührt mich persönlich sehr. Ich habe in meiner Familie selbst schon Erfahrungen mit einem Hospiz gemacht und bin sehr dankbar dafür, dass es Menschen und Vereine gibt, die sich diesem schwierigen Thema annehmen. Daher war es für selbstverständlich meinen sportlichen Urlaub mit so einer tollen Sache zu verbinden“, so der Mein Schiff Kapitän.

Kapitän Burgman und Freundin Nira Halfpap bei Verwandten in Bremen

Kapitän Burgman und Freundin Nira Halfpap bei Freunden in Bremen

Die ersten 950 Kilometer haben Kapitän Todd Burgman und Nira Halfpap mittlerweile hinter sich gebracht. Von Hamburg ging es nach Bremen über Köln in die Pfalz. „Unsere Tour haben wir super angefangen und wir genießen die Zeit total“, erzählt der amerikanische Kapitän am Telefon.

Kapitän Burgman und Freundin Nira Halfpap mit Freunden

Kapitän Burgman und Freundin Nira Halfpap mit Freunden

Seine Freundin ergänzt: „Da ich in Deutschland ziemlich gut vernetzt bin, haben wir fast immer eine Unterkunft bei Freunden oder Bekannten bekommen. Dazu gehören natürlich auch die Kollegen der Mein Schiff Familie, die auf unserem Weg wohnen. Auch meine Familie haben wir in meiner Heimatstadt Waldbröl besucht und meine Tante in Koblenz, die ich seit 30 Jahren nicht gesehen habe.“

Pause muss sein: Kapitän Burgman und Freundin Nira Halfpap

Pause muss sein: Kapitän Todd Burgman

Nach dem Familienbesuch ging weiter den Rhein entlang. Bensheim an der Bergstraße, Landau in der Pfalz und hier und da etwas Zickzack (je nachdem wo sie unterkommen konnten) –  das war die grobe Tour für die nächsten Tage.  Und das Ganze bisher ohne Pannen. „Toi, Toi, Toi oder wie wir an Bord sagen TUI, TUI, TUI“, erzählt Nira lachend.

Wiedersehen: Kapitän Burgman und Freundin Nira Halfpap mit ihrer Tante

Wiedersehen: Kapitän Burgman und Freundin Nira Halfpap mit ihrer Mutter

„Die Landschaft am Rhein ist wirklich atemberaubend“, so Burgman. „Die Eurovelo 15 Route, welcher wir primär Folgen, ist unglaublich schön und vielfältig. Es ist einfach toll, wie gut das Streckennetz für Radfahrer ausgebaut und auch ausgeschildert ist. Viel besser als in den USA.“

Unterwegs für den guten Zweck: Mein Schiff Crewmitglied Nira Halfpap

Unterwegs für den guten Zweck: Mein Schiff Crewmitglied Nira Halfpap

Seine Freundin pflichtet ihm bei: „Das kann ich nur bestätigen. Im letzten Jahr habe ich die USA auf 4.000 Kilometern von der Ostküste (Charleston/ South Carolina) zur Westküste (San Fransisco/ California) binnen 65 Tagen durchquert. Das war deutlich herausfordernder.“ Spätestens am Anfang Juli ist das Radabenteuer der beiden auf der Zielgeraden. „Wir haben nun noch mehr als 1800 km vor uns und können noch nicht genau abwägen, wann wir auf Mallorca ankommen. Mein Dienst auf der Mein Schiff 6 beginnt aber am 6. Juli”, so Kapitän Burgman.

Natürlich werden wir hier auf dem Blog und auch auf den TUI Cruises Social Media Kanälen Instagram und Facebook weiter über diese tolle Radtour für den guten Zweck weiter berichten. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unser „Patenkind“ Hamburger Hospiz e.V. auch unterstützen wollen. Jede Spende ist willkommen:

Spendenkonto: Hamburger Hospiz e.V.
IBAN: DE 73 4306 0967 0044 0567 10
BIC: GENODEM1GLS (GLS-Gemeinschaftsbank)
Verwendungszweck: TUI Cruises Patenschaft

Selbstverständlich erhalten sie bei Bedarf eine Spendenbescheinigung zur Einreichung bei Ihrem Finanzamt. Bitte kontaktieren Sie dazu direkt die Mitarbeiter vom Hamburger Hospiz e.V. 

Interessante Links rund um die Mein Schiff Flotte

Hat Sie auch das Kreuzfahrtfieber gepackt und wollen Sie Kapitän Burgman und seine Kollegen an Bord der Mein Schiff Flotte kennenlernen? Hier können Sie sich über die Kreuzfahrten von TUI Cruises informieren und direkt Ihre Kreuzfahrt buchen: Seereisen mit TUI Cruises

Oder haben Sie bereits eine Reise gebucht? Dann empfiehlt es sich im Vorwege im Bereich Meine Reise Ihre Lieblingsanwendung im SPA, einen Ausflug oder einen Tisch in einem der exklusiven Restaurants zu reservieren (ab vier Monate vor Reisebeginn): Leistungen reservieren

Haben Sie Lust, einen Reisebericht für den Mein Schiff Blog zu verfassen? Melden Sie sich bei uns: Gastautoren gesucht

Die neuesten Informationen über TUI Cruises und die Mein Schiff Flotte bekommen Sie über unsere Social Media-Kanäle:

Website: www.tuicruises.com
Reinschauen: www.tuicruises.com/blog
Fan werden: www.facebook.com/MeinSchiff
Folgen: www.twitter.com/tuicruises
Inspirieren lassen: www.instagram.com/meinschiffofficial

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.