Trendziel Griechenland mit der Mein Schiff 1 entdecken

Traumhafter Ausblick in Rhodos
Traumhafter Ausblick in Rhodos

Griechenland hat für 2017 touristisch Rückenwind. Erst kürzlich hat TUI das Land zum Trendziel des Jahres erklärt. TUI Cruises folgt dem Beispiel und setzt Kurs auf die Hellenische Republik und ihre wunderschönen Inseln. Im Herbst wird die Mein Schiff 1 bei ganz neu gestalteten Reisen „Östliches Mittelmeer mit Rhodos“ sowie „Östliches Mittelmeer mit Zypern“ Destinationen wie zum Beispiel Mykonos, Souda(Chania)/Kreta, Piräus, Rhodos, Heraklion/Kreta anlaufen und auch einen Abstecher nach Limassol/Zypern machen.

Mein Schiff Blog Autor und TUI Cruises Ausflugsmanager Klaus Schneider hat sich einige der wunderschönen griechischen Zielhäfen der Mein Schiff 1 einmal näher angeschaut.

Limassol ist die zweitgrößte Stadt der Insel Zypern und liegt an deren Südküste in der Bucht von Akrotiri. Die Gegend um Limassol ist seit der Steinzeit besiedelt, die heutige Stadt liegt zwischen den antiken Städten Amathus und Curium (Kourion). Die Geschichte der Stadt ist eng mit dem Dritten Kreuzzug verbunden, als Richard Löwenherz 1191 ins Heilige Land reiste. Hier feierte er auch seine Hochzeit mit Berengaria von Navarra. Limassol stand in seiner Geschichte u.a. unter venezianischer, osmanischer, griechischer oder britischer Herrschaft.

Altes Fischerboot im Hafen von Limassol, Zypern

Altes Fischerboot im Hafen von Limassol, Zypern

Rhodos ist die Sonneninsel Griechenlands. Bis zu 270 Sonnentage im Jahr lassen Weintrauben, Olivenbäume und Orangen prächtig gedeihen. Lindos, eines der schönsten Dörfer Griechenlands und die einzigartige historische Altstadt von Rhodos laden zu einem Bummel durch vergangene Jahrhunderte ein.

Heraklion ist die größte Stadt der südgriechischen Insel Kreta und der Sitz der Verwaltungsregion Kreta. Die Stadt hat eine lange Geschichte. Minoer, Sarazenen, Byzantiner, Venezianer, Türken, sie alle prägten das Bild der Stadt. Das Häusermeer von Heraklion breitet sich in einer großen Ebene aus, die an ihren Rändern von grünem Hügelland und Weinbergen sowie den Gebirgszügen des Psiloritis und der Lassithischen Berge begrenzt wird. Ein Hügelzug tritt besonders markant in Erscheinung: der 811 m hohe Jouchtas. Wenn das Licht günstig steht und Ihre Phantasie groß genug ist, erkennen Sie in dessen Silhouette vielleicht ein bärtiges Gesicht. Wer mag, sieht darin das Antlitz des Göttervaters Zeus, der dem Mythos nach auf dem Gipfel begraben liegen soll.

Mykonos ist auch als das Ibiza von Griechenland bekannt. Mitten in den Kykladen gelegen, wirkt die traumhafte Insel wie ein Postkartenmotiv: kleine weiße Häuser mit Blumenschmuck, blaue Fenster- und Türrahmen und von Hand gestrichene Straßen oder Windmühlen prägen das Bild der Insel. Viele kleine Kirchen und gemütliche Restaurants und Cafés locken zum Verweilen.

Die Stadt und der Hafen von Mykonos City

Die Stadt und der Hafen von Mykonos City

Im Hafen von Thira vor dem kleinen Kykladen-Archipel Santorin erwartet Sie eine unglaubliche Aussicht. Die schneeweißen Häuser von Thira bilden einen pittoresken Kontrast zu dem hoch aufragenden schwarzen Kraterrand der Hauptinsel. Kleine Kirchen und Kapellen mit ihren blaugefärbten Kuppeln laden zum Besuch ein. Im Gewirr der Gassen beeindrucken vor allem die wundervoll verzierten Türen der terrassenartig übereinander gebauten Häuser.

Eine tolle Kulisse in Thira auf der Santorin-Inselgruppe in Griechenland

Eine tolle Kulisse in Thira auf der Santorin-Inselgruppe in Griechenland

Chania/Kreta: antik, malerisch, zauberhaft…Um diesen Flecken schlugen sich bereits die Byzantiner, Venezianer und Osmanen. Heute kann man mit Minarett und Glockenturm, Hamam und Venezianischem Hafen eine der schönsten Stadtkulissen Griechenlands erleben. Auch die Umgebung bietet sehenswürdige Ausflugsziele, zu denen der schöne botanische Garten sowie Klöster und die Bergkette im Süden der Stadt zählen. Dazu die köstliche kretische Küche in den urigen Tavernen. Was will man mehr?

Hafen von Chania auf Kreta, Griechenland

Hafen von Chania auf Kreta, Griechenland

Vor den Toren Olympias, im Nordwesten der griechischen Halbinsel Peloponnes erwartet Sie der kleine Hafenort Katakolon. Er gilt als der ideale Startpunkt für einen Ausflug in das nahe gelegene Olympia. Hier, in der schönsten und zugleich wichtigsten Ausgrabungsstätte Griechenlands, fanden im Jahre 776 vor Christus die ersten Olympischen Spiele statt. Lassen Sie sich vom olympischen Geist überwältigen, der diesem Ort noch immer innewohnt.

Start frei! Klaus Schneider im historischen Olympia

Start frei! Klaus Schneider im historischen Olympia

Preisbeispiele:
10 Tage „Östliches Mittelmeer mit Zypern“ im September/Oktober 2017 ab/bis Heraklion/Kreta mit Premium Alles Inklusive kosten bei Doppelbelegung in einer Innenkabine ab 1.255 Euro pro Person, inklusive Flug ab/bis Deutschland ab 1.695 Euro.

10 Tage „Östliches Mittelmeer mit Rhodos I“ im September/Oktober 2017 ab Antalya/Türkei bis Heraklion/Kreta mit Premium Alles Inklusive kosten bei Doppelbelegung in einer Innenkabine ab 1.255 Euro pro Person, inklusive Flug ab/bis Deutschland ab 1.695 Euro.

Haben Sie Lust bekommen, Griechenland mit der Mein Schiff 1 zu entdecken? Die neuen Reisen mit Griechenland sowie viele weitere Mittelmeerreisen finden Sie hier: Griechenland Kreuzfahrt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.